Brunnenbau in Bangladesch

Brunnenbau, Bangladesh
Spendenbetrag:
10 EURO
25 EURO
50 EURO

Brunnenbau in Bangladesch

Bangladesch ist ein südasiatisches Land, das nicht nur mit zahlreichen Naturkatastrophen in Verbindung gebracht wird, sondern auch in einem engen Zusammenhang mit der Rohingya-Flüchtlingskrise steht. Viele Flüchtlinge suchen aufgrund der systematischen und grausamen Verfolgung in Myanmar einen Unterschlupf in Bangladesch. Allein im Jahr 2017 flohen ungefähr 700.000 Flüchtlinge nach Bangladesch. Dort wurden bereits viele Camps errichtet. Allerdings leben die Flüchtlinge in prekären Verhältnissen und benötigen dringend Hilfe.

Diese und viele weitere Krisen stellen das Land vor kritische Herausforderungen.

Auch die Einwohner Bangladeschs haben mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Armut, Bildungsmangel, Kinderarbeit oder Unterernährung gehören zu den alltäglichen Problemen des Landes.

Zugang zu sauberem Trinkwasser? Laut Vereinten Nationen (UN-Resolution 2010) ein Menschenrecht! Doch leider keine Selbstverständlichkeit in Bangladesch! Die Überschwemmungen führen nicht nur dazu, dass viele Menschen ihr Zuhause verlieren, sondern auch dazu, dass sie verseuchtes Wasser konsumieren, das schlimme Infektionskrankheiten oder sogar verheerende Krankheiten wie Krebs auslöst.

Du kannst durch einen Brunnenbau in Bangladesch viel bewirken!

 

Möglichkeiten

Option A

*   Option A: Brunnen mit Handpumpe

Option B

*   Option B: Brunnen mit 10 Wasserhähnen

450€   

           

1300€

 

 

 

Die Brunnen werden durch erfahrene Firmen installiert. Da eine Brunnenanlage ein technisch komplexes Bauwerk ist, werden sie auch nach der Installation regelmäßig gewartet, um eine nachhaltige Wasserversorgung zu ermöglichen. Darüber hinaus garantiert die zuständige Firma den Zugang zu arsenfreiem und somit gesundheitlich völlig unbedenklichem Brunnenwasser (s. Zertifikat im Anhang). Auf Wunsch kann auch ein Namensschild mit einem von euch ausgesuchten Namen an den Brunnen angebracht werden. Falls du Interesse daran haben solltest, kannst du uns dies per Mail einfach mitteilen.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

 

E-Mail: [email protected]

To Top